LACHYOGA

Raus aus der Komfortzone, rein ins Vergnügen! LACHYOGA IN DER WEINZIERL AKADEMIE

WEIL: Ein Leben ohne Humor ist witzlos!

Lachtrainerin Barbara Weinzierl, München

Lachtrainerin Barbara Weinzierl, München

Lach Yoga ist für mich die ideale Form der natürlichen, zwischenmenschlichen Unterhaltung. Eine Unterhaltung ohne Alkohol, ohne Hintergedanken, ohne Zynismus, ohne Nebenwirkungen.

Und so lernte ich Lachyoga kennen und lieben: Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, trafen sich jeden Mittwochabend in einem kleinen Tanzstudio in der Innenstadt zu einem einzigen Zweck: Zusammen zu lachen! Sie erzählten keine Witze, sie schauten keine Filme an, sie sahen nicht einmal besonders lustig aus. Sie waren einfach nur da.

Und wie durch Zauberhand entstand Abend für Abend eine Stimmung, die mich verzauberte. Endlich ich sein dürfen. Keine Menschen, die sagten: „Du bist zu albern!“ Keiner, der mich rügte, ich wäre zu laut, zu extravagant oder zu hibbelig. Ich konnte sein, wie ich wollte und das hat mich von Anfang an begeistert.

Um Lachyoga zu machen, brauchen Sie nichts gelernt zu haben. Sie brauchen keinen Humor, keine Formeln, keine Bewegungsabläufe, keine mühsamen Bemühungen um etwas, was man dann doch nicht schafft. Sie brauchen nur eines: Den Wunsch, sich gehen zu lassen! Den Wunsch, in Gemeinschaft unglaublich schöne Stunden zu erleben!

Eine Lachyoga-Stunde ist aus verschiedenen Elementen aufgebaut, den Lachyoga-Übungen: Es gibt Aufwärmübungen, dynamische Übungen und auch wertebasierte oder alberne, spielerische Übungen, in denen man echt den Clown raushängen lassen kann. Der Mut, sich zu blamieren, wird geweckt. Von gut geschulten Lachtrainerinnen bzw. Lachtrainern wird das Feld geboten, in dem Sie sich fallen lassen können. Zunächst wird Ihnen das möglicherweise fremd anmuten und sie werden sich  vielleicht blöde vorkommen, weil das künstliche Lachen sich zu Beginn steif und unecht anfühlt. Lassen Sie sich nicht entmutigen! Ganz nach dem Motto: „Fake it, until you make it“. Was so viel heißt wie: Tu so lang als ob, bis Du es wirklich tust. So werden Sie wieder und wieder aufgerufen, weiter zu machen bis sich das natürliche, freie und echte Lachen einstellt. Der Moment, in dem das künstliche oder affektive Lachen zum echten, spontanen Lachen wird, ist wie Fliegen. Bei manchen Teilnehmern entsteht das echte Lachen gleich nach wenigen Minuten, andere brauchen mehrere Abende.


Buchen Sie: Kabarett mit Barabara Weinzierl „Wir müssen reden! Sex, Geld & Erleuchtung“

Die Idee zu LachYoga geht auf den indischen Arzt und Yogalehrer Madan Katharia zurück, der 1995 in Bombay eine Bewegung startete, die sich in kurzer Zeit über die ganze Welt ausgebreitet hat. Lachclubs und Lachschulen entstanden überall, immer mehr Leute sehen sich von dieser internationalen Art der Verständigung angesprochen.

Die gesundheitlichen Wirkungen des Lachjoga sind schon längst auch hier im Westen erforscht. Ein ganzer medizinischer Forschungszweig, die Gelotologie, widmet sich der Erforschung und den Wirkungen des Lachens mit erstaunlichen Ergebnissen. So sind Leute, die mehr lachen nicht nur lebensfroher, sie haben einen allgemein besseren Gesundheitszustand. Herz-Kreislaufprobleme lassen sich durch regelmäßiges Lachtraining verbessern, der Stoffwechsel und die Verdauung werden angeregt. Die Atmung wird verbessert und vertieft. Das Selbstbewusstsein profitiert und die Lebensfreude wächst!

Anmerkungen und Nebenwirkungen: Mit Lachen kann man nichts falsch machen, außer man übertreibt. Wenn Sie frisch operiert sind, einen Leistenbruch hatten oder an extrem hohem Bluthochdruck leiden, sollten Sie Lachyoga nicht betreiben. Sie können aber gerne zum Lachtreff kommen und schmunzeln und staunen. Bei sonstigen, medizinisch diagnostizierten oder psychischen Beschwerden (z.B. Depressionen, manisch-depressive Beschwerden), bitte lassen Sie sich erst von Ihrem behandelnden Arzt beraten.

Ich habe die Ausbildung zur Lachyoga-Gruppenleiterin bei Christoph Emmelmann gemacht und bin mittlerweile Lachtrainerin sowie Ausbilderin in Emmelmanns Team der Münchner Lachschule. Alle zwei Wochen veranstalte ich Lachparties in München.

Der Worte sind genug gewechselt, nun lasst uns Lacher hören! Kommen Sie bei Lachyoga in München mit Barbara Weinzierl zu einer Schnupperstunde vorbei und lachen Sie selbst!

Referenzen und bisherige Aufträge:

  • Stadtsparkasse Neubiberg
  • Axa Versicherung, München
  • Swisslife AG, Garching bei München
  • KUVB – Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  • Sana-Kliniken AG, Ismaning
  •  TheA – Theateratelier München
  • Tanzstudio Freitänzer – Fest der Neuen Erde
  • 1. Münchner Lachschule von Christoph Emmelmann: Mitarbeit in der Ausbildung zum Lachtrainer und zum zertifizierten Humortrainer
  • Ya Wali / Heil- und Meditations-Zentrum München

Offene Lachparties:

WANN:  Zwei mal Mittwochs im Monat von 20 bis 21Uhr (Genaue Termine unter Lachyoga-Termine)

WO: Im Studio 24, Auerfeldstr. 24, 81541 München, im Hinterhof rechts, Treppe ins Souterrain

WIEVIEL: € 10.-

„Sie sind Willkommen, so wie Sie sind!“